Planung und Vorhersage von Transportkosten sowie CO2-Emissionen in einem Tool

14.04.2015

Frankfurt am Main, 14. April 2015 – Transportmanagementsysteme unterstützen die operative Planung und die Durchführung von Transporten. Die langfristige Planung hingegen wird von vielen Unternehmen noch mit Bordmitteln durchgeführt. Budgetüberschreitungen von mehreren hundert Prozent zwischen Plan- und IST-Kosten sowie Rechenzeiten von mehreren Stunden sind deshalb bis dato eher die Regel als die Ausnahme. Die Unternehmensberatung BearingPoint hat mit LogCOST eine standardisierte neue Lösung entwickelt, die sowohl die Planung und Vorhersage von Transportkosten sowie CO2-Emissionen ermöglicht, als auch die Profitabilität von Kunden bewerten kann.

Transportkostenplanung und -accounting bis auf Produktebene

In komplexen Wertschöpfungsketten werden täglich tausende Teile auf der ganzen Welt versendet. „Würde ein Unternehmen für sämtliche Teile von tausenden von Zulieferern aus aller Welt und für Millionen von Produkten eine Transportkostenkalkulation in weniger als einer Minute erhalten, wäre das ein großer Effizienzgewinn. Mit LogCOST ist genau das möglich“, erläutert Matthias Loebich, Partner und globaler Leiter Discrete Industries bei BearingPoint. Mit LogCOST können Sendungen, Transportrouten aber auch einzelnen Produkten detaillierte Kosten zugewiesen werden. Bei Produkten werden hierfür Stücklisten sowie Produktions- und Absatzpläne herangezogen. Im Gegensatz zu den klassischen Planungstools sind beim Einsatz von LogCOST keine künstliche Gruppierung zu Produktfamilien oder andere Vereinfachungen notwendig. Möglich macht dies die von BearingPoint genutzte SAP HANA-Plattform. Sie verknüpft die Kerndaten wie Materialrechnungen und den geplanten Produktions-Output sinnvoll miteinander, um Transportvolumina und CO2-Bilanzen in Echtzeit zu prognostizieren. „Das ist ein großer Vorteil, da sowohl der Vergleich mit den IST-Kosten als auch die Ursachenforschung bei Abweichungen erleichtert wird“, so Matthias Loebich. Aber nicht nur Plankosten stehen im Fokus: Ein Abgleich von Plan- und IST-Kosten zeigt mittels Predictive Analytics frühzeitig drohende Budgetverletzungen auf und sogenannte „Drilldowns“ helfen dabei, die Kostentreiber hierfür zu identifizieren.

Kundenprofitabilitätsmanagement – Denn nicht jeder Kunde hat den gleichen Deckungsbeitrag

Im hart umkämpften Transportmarkt ist es für Logistikdienstleister wichtig zu wissen, welcher Kunde welchen Deckungsbeitrag generiert. „Gerade im E-Commerce bzw. Kurier-, Express- und Paketdienst-Bereich werden zumeist Pauschalpreise verhandelt – doch sind diese kostendeckend? Hier liefert LogCOST durch kundengenaue Berechnungen konkrete und belastbare Zahlen für die Verhandlungen“, erläutert Matthias Wohlfahrt, Senior Manager bei BearingPoint. Auch für Verlader sind Transportkosten interessant, denn je nach Bestellmenge und -frequenz ändert sich die Marge im Rahmen von Frei-Haus-Kontrakten, was bedeutet, dass die Transportkosten bis zum Empfänger in das Produkt miteingerechnet sind. LogCOST bietet vielfältige Analyse- und Prognosefunktionen, um rechtzeitig vor dem Entstehen von Verlusten gegenzusteuern.

CO2-Reports für jeden Kunden

LogCOST besitzt ein CO2-Modul, das auf dem bewährten und nach der EN 16258 und dem Französischen Dekret zertifizierten CO2-Rechner LogEC basiert. Für die Berechnung von Transportkosten und CO2-Emissionen werden die gleichen Stammdaten verwendet. Dies reduziert den Pflegeaufwand drastisch und sorgt für vergleichbare Ergebnisse.

LogCOST bietet zudem hochleistungsfähige Massendatenberechnungen auf Grundlage der SAP HANA-Datenbank sowie flexible Betreibermodelle von On-Premise (die Software wird beim Kunden installiert und nur er hat den Zugriff) bis zu transaktionsbasierten, sicheren Cloud-Lösungen. Da LogCOST webbasiert ist, können Kunden wahlweise auch weltweit über Internet auf ihre Datenbank zugreifen.

Ein Video zu LogCOST finden Sie hier.



Grafik: LogCOST – Berechnung von CO2-Emissionen, Transportkosten und Transportdauer in einem neuartigen Tool

Über BearingPoint
BearingPoint Berater haben immer im Blick, dass sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen permanent verändern und die daraus entstehenden komplexen Systeme flexible, fokussierte und individuelle Lösungswege erfordern. Unsere Kunden, ob aus Industrie und Handel, der Finanz- und Versicherungswirtschaft oder aus der öffentlichen Verwaltung, profitieren von messbaren Ergebnissen, wenn sie mit uns zusammenarbeiten. Wir kombinieren branchenspezifische Management- und Fachkompetenz mit neuen technischen Möglichkeiten und eigenen Produkt-Entwicklungen, um unsere Lösungen an die individuellen Fragestellungen unserer Kunden anzupassen. Dieser partnerschaftliche, ergebnisorientierte Ansatz bildet das Herz unserer Unternehmenskultur und hat zu nachhaltigen Beziehungen mit vielen der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen geführt. Unser globales Beratungs-Netzwerk mit 9.700 Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 70 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bearingpoint.com.

Pressekontakt
Alexander Bock
Manager Communications
Tel. +49 89 540338029
Mailto:alexander.bock@bearingpoint.com
Twitter: @BearingPoint_DE

 

Zurück zur Newsübersicht

Weitere News

Erfahren Sie mehr über: